Holz

Zu Holz spüre ich eine starke Verbindung. Mich fasziniert die Unterschiedlichkeit der Baum- bzw. Holzarten sowie die Individualität der einzelnen Stämme. Ich hege großen Respekt vor dem oftmals hohen Alter der Baumstämme und finde es schrecklich, wenn diese nur wegen „Schönheitsfehlern“  zu Brennholz verarbeitet werden.
Daher arbeite ich ausschließlich mit derartigen „Ausschußstämmen“. Meine Skulpturen entstehen am Stück und werden weder geleimt noch kaschiert. Auf diese Weise behält das Holz seine Authentizität und der Baum erfährt die ihm gebührende Wertschätzung.
Bei meinen Arbeiten mit Holz ist die Motorsäge das wichtigste und häufig auch mein einziges Werkzeug. Sie ist für meine Art des Arbeitens perfekt, weil sie es mir ermöglicht, unkompliziert und effizient an nahezu allen Standorten zu arbeiten.
Durch den Schnitt entstandene Strukturen erhalten die Kraft des Holzes. Der Stamm wird bearbeitet, aber nicht gezähmt.

Holzskulptur_Iris_von_Huene

Eiche rosa
Eiche, Durchmesser 95 cm, Markierspray fluoreszierend

Feingold statt Plastik
Lindenholz geschnitzt, Blattgold, Größe 3 cm

Schüssel
Eiche, Durchmesser 90 cm, verkohlt

Holzskulptur 4 -Iris von Huene-4

Blaues Auge
Eiche, blaue Seide, Größe 70 cm

Einbaum - Holzskulptur von Iris von Huene

Einbaum
Eiche, Größe 4,20 m, BUND Naturschutz Wartaweil

Trichter - Holzskulptur von Iris von Huene

Trichter
Eiche, Länge 3,40 m